AKTUELLES

Luis Seibold weiter auf Erfolgskurs

Zeitungsbericht vom 06.02.2019

 

Luis Seibold erneut im Halbfinale

Zeitungsbericht vom 01.02.2019

 

Luis Seibold wird Dritter im Bezirk

Zeitungsartikel vom 22.01.2019

 

Luis Seibold erst im Finale gestoppt

Zeitungsbericht vom 10.12.2018

 

SVW-Endspiel in Ruhpolding

Zeitungsbericht vom 04.12.2018

 

Pia Starnecker feiert erneut Turniersieg

Zeitungsbericht vom 29.09.2018

Hausruckinger gewinnt erneut

Zeitungsartikel vom 18.09.2018

 

Turnierfahrt 2018 – Fotos

Pia Starnecker erreicht Halbfinale

Zeitungsbericht vom 01.09. 2018

 

Lilly Hausruckinger wieder erfolgreich

Zeitungsbericht vom 28.08. 2018

 

Lilly Hausruckinger gewinnt DTB-Turnier

Zeitungsbericht vom 24.08.2018

 

Tennisreise Kreta Ostern 2018

Hausruckinger im Finale mit Pech

Zeitungsbericht-vom-09.05.2018

 

Lilly Hausruckinger im Halbfinale

Zeitungsbericht_30.01.2018

 

Mitterhofer führt deutsche Herren 40 ins Halbfinale

Zeitungsbericht vom 30. 12. 2017

 

 

Lilly Hausruckinger gewinnt Turnier

Zeitungsbericht vom Dez. 2017

 

 

Schnuppertraining beim SV Hirten

Schnuppertraining beim SV Gumpersdorf

Zeitungsartikel

 

Sommertraining beim SV Mehring

PDF-Download

 

Tenniscamp beim TSV Mühldorf

Jörg Mitterhofer Nr. 1 der deutschen Rangliste der Herren 40

Rangliste 30.06.2017

Zeitungsbericht

 

 

Trainingslager Ostern 2017 in Pörtschach

 

Große Emotionen und tolle Erfolge bei der WM

Zeitungsartikel_Pnp

 

Mitterhofer für Deutschland – sogar als Kapitän

 

Zeitungsartikel_ Pnp

 

Mitterhofer: Platz 3 der Tennis-Weltrangliste

 

Zeitungsartikel_Wochenblatt

 

Mauser triumphiert bei DTB Ranglistenturnier in Neu-Ulm

Tennisnachwuchsspieler Alois Mauser vom SV Wacker Burghausen befindet sich in bestechender Form. Beim deutschen Ranglistenturnier in Neu-Ulm gewann der 15jährige in der Konkurrenz U16 in Runde eins gegen Markus Spannagel vom TC Großhesselohe souverän 6:1/6:1. Im Halbfinale eliminierte der Schützling von Trainer Jörg Mitterhofer die Nr. 1 der Setzliste Paul Brandl vom CSC Batzenhofen ebenso klar mit 6:1/6:2.

Im folgenden Endspiel gegen die Nr. 2 der Setzliste Niklas Schürrle von TA Sportfreunde Schwendi aus Württemberg zeigte das SVW Talent großem Kampfgeist und konnte das Match mit 5:7/6:4/10:3 für sich entscheiden. Sehr zur Freude von Trainer Mitterhofer:“ Alois hat sich in dieser Saison enorm gesteigert. Er gehört sicherlich zu unseren hoffnungsvollsten Talenten.“

Mitterhofer gewinnt internationale deutsche Meisterschaften

Nr. 3 der Herren 40 Weltrangliste

Nach seinem Turniersieg  beim ITF Grade 1 Turnier in Bad Breisig, ist Jörg Mitterhofer vom SV Wacker Burghausen weiterhin auf der Erfolgsspur.

Bei den internationalen deutschen Meisterschaften der Herren 40 in Rottach-Egern am Tegernsee spielte der Tennistrainer groß auf.

In Runde 1 hatte der 41jährige gegen Andre Soulier, Herren 30 Bundesliga Spieler des MTTC Iphitos München hart zu kämpfen. Mitterhofer lag bereits mit 5:7 und 0:2 im zweiten Satz im Rückstand, ehe er die Partie nach vier Stunden Spielzeit, noch mit 7:6 und 6:4 für sich entscheiden konnte. Im Viertelfinale hatte der Linkshänder beim 6:1/6:3 gegen Matthias Luebbert keine Mühe. In der Vorschlussrunde hatte Thomas Wittig von der Coburger Turnerschaft beim 6:0/6:1 nicht den Hauch einer Chance. Im Finale wartete auf den SVW Coach mit dem Kölner Ron Röhrig eine harte Nummer. Doch der Wackerianer behielt auch hier beim 6:4/6:3 souverän die Oberhand. Mit diesem weiteren Turniersieg klettert Mitterhofer nun auf Position 3 der ITF Weltrangliste der Herren 40.

Kolbinger erst im Finale gestoppt

Tennisnachwuchsspieler Timian Kolbinger vom SV Wacker Burghausen befindet sich momentan in blendender Form. Beim deutschen Ranglistenturnier in Nürnberg kam er in der Konkurrenz U16 durch Siege über Raphael Kilian (TC Neustadt) kampflos und über Paul Temmesfeld vom TSV Stein mit 6:1/6:2 ins Halbfinale. Dort dominierte der 16 Jährige beim 6:1/6:0 Flavius Roznjik vom TV Fürth nach Belieben. Im Finale musste sich der Youngster gegen den Turnierfavoriten Adrian Lessing vom SC Worzeldorf mit 2.6/5:7 geschlagen geben.

Ebenfalls beim Turnier betreut wurde Susanne Knott vom TV Altötting. Sie ging in U14 an den Start, und gewann zuerst gegen Chiara Rieger (DJK Burgoberbach) souverän 6:0/6:1. Anschließend fertigte sie Aimee Nitz vom TC Pfaffenhofen 6:4/6:0 ab. Danach profitierte sie von der Aufgabe von Fiona Rauner (TC Neustadt) beim Stand von 4:1. Im Halbfinale unterlag die 14Jährige nach tollem Kampf gegen die starke Natascha Schulz vom TB Erlangen mit 3:6/6:4/1:6.

SVW Trainer Falk Grohmann bescheinigte den Akteuren eine gute Turnierleistung.

Wackers Talente stark

Zeitungsartikel PNP

 

Mitterhofer gewinnt ITF Grade 1 in Bad Breisig

Zeitungsartikel PNP

Mitterhofer holt deutschen Titel im Mixed

Zeitungsartikel Pnp

 

Kolbinger erreicht Halbfinale in Straubing

Tennis-Nachwuchsspieler Timian Kolbinger vom SV Wacker Burghausen konnte beim deutschen Ranglistenturnier im niederbayerischen Straubing in der Altersklasse U18 überzeugen.

In Runde 1 gewann er gegen Lokalmatador Thomas Schambeck (TC RW Straubing) 6:3/6:4. Im Viertelfinale schaltete der 16 Jährige seinen Vereinskollegen und Trainingspartner Paul Baumann mit 6:4/6:1 aus. Im Halbfinale musste sich der Gymnasiast gegen den starken Dominik Hutterer vom TC Hengersberg 3:6/2:6 geschlagen geben.

Mit Lilly Hausruckinger erreichte nach einem Sieg über Marie-Theres Träxler vom TC RW Straubing mit 6:1/6:1das Viertelfinale, in dem sie gegen die Nr. 1 der Setzliste und späteren Turniersiegerin Patricia Narita vom TC RW Deggendorf mit 2:6/4:6 unterlag. SVW Coach Jörg Mitterhofer zeigte sich zufrieden mit der Leistung seiner Schützling:“ Ein gutes Ergebnis der Beiden!“

Pia Starnecker bei Oberbayerischer Meisterschaft Dritte

Tennistalent Pia Starnecker vom SV Wacker Burghauen konnte bei den Oberbayerischen-Münchner Jugendmeisterschaften in Eching in der Altersklasse U10 voll überzeugen.

In der Gruppenphase gewann Starnecker souverän gegen Laura Maser (TC Grünwald) 7:5/6:2 und verlor gegen Franziska Kremerskothen vom TC Aschheim 2:6/2:6. Dennoch erreichte sie das Halbfinale, in dem sie wiederum auf Kremerskothen traf und dieses Mal 3:6/3:6 unterlag. Im Spiel um Platz 3 besiegte der Schützling von SVW Trainer Jörg Mitterhofer Nicolina Blagojevic (SVN München) mit 7:6/6:2 und darf sich über einen tollen 3. Platz freuen.

Ihr Vereinskollege Jonas Reitmeier erreichte nach Siegen über Niklas Vonthein (TC Wolfratshausen) 6:2/6:2 und über Philipp Prechtl (TC Großhesselohe) 6:2/6:0 das Viertelfinale, in dem er gegen die Nr. 1 der Setzliste Max Rehberg vom TC Aschheim 1:6/4:6 unterlag.

Kolbinger erreicht Halbfinale

Tennisspieler Timian Kolbinger vom SV Wacker Burghausen schaffte beim Ranglistenturnier in Ruhpolding in der Altersklasse U16 den Sprung ins Halbfinale.

Nach zweimonatiger Verletzungspause, aufgrund eines Unterarmbruchs, gewann der 16jährige in Runde 1 gegen Patrick Woibl vom SC Worzeldorf sogar mit 6:0/6:0. Im Viertelfinale konnte sich der Wackerianer nach einem 0:6 im 1.Satz gegen Raphael Kerndl (TC Topspin Ebersberg) steigern und die Partie mit 6:4 und 11:9 im Match-Tiebreak noch für sich entscheiden.

In der Runde der letzten Vier fehlte es dann aber Kraft und Kondition und Kolbinger unterlag dem starken Michael Sperl vom GW Luitpoldpark München 0:6/2:6. (März 2016)

 

Reitmeier erreicht Endspiel beim Inn-Salzach-Cup

Vergangenes Wochenende wurde in der Tennishalle des SV Wacker Burghausen der Inn Salzach Cup mit Wertung für die deutsche Rangliste der Altersklassen U10 und U14 ausgetragen. Die heimischen Talente konnten sich gut präsentieren. So erreichte der Neu-Wackerianer Jonas Reitmeier in U14 nach einem 6:3/6:1 Auftaktsieg gegen Roman Bauer vom TC Hengersberg und einem klaren Triumph mit dem gleichen Ergebnis im Halbfinale über den an Nr. 2 gesetzten Konstantin Südhoff vom TC Kropfmühl Passau das Endspiel. Hier unterlag der Schützling von Trainer Jörg Mitterhofer dem Turnierfavoriten Marko Topo vom MTTC Iphitos München denkbar knapp und unglücklich mit 6:7/6:3/3:10 im Match-Tiebreak.

Seine Vereinskollegin Lilly Hausruckinger gewann ebenfalls in U14 nach einem Freilos, souverän im Viertelfinale gegen Nastaja Koschny vom TC Zwiesel 6:3/6:3. In der Vorschlussrunde musste sie sich gegen die starke Oliwia Kempinski vom TC Grün-Weiß Bayreuth mit 2:6/0:6 geschlagen geben. Dennoch bescheinigte Mitterhofer der 13jährigen eine gute Leistung. Die beiden Nachwuchstalente Pia Starnecker und Fabrice Anderl erreichten in U10 das Halbfinale. Starnecker verlor nach einem engen Match 5:7/6:7 gegen Helene Schnack (TC Raschke Taufkirchen), während Anderl gegen Antonio Erede (TC Dingolfing) mit 2:6/0:6 das Nachsehen hatte. (Feb 2016)

 

Dominik Ivanenko erreicht Endspiel

Beim Tennis-Kleinfeldturnier in Traunreut konnten sich zwei Youngsters des SV Wacker Burghausen in der Altersklasse U8 in den Vordergrund spielen.

Der 8jährige Dominik Ivanenko gewann alle seine Gruppenspiele gegen Marco Ontiveros (TC Penzberg) mit 4:2, gegen Max Geissinger (MTTC Iphitos München) ebenfalls 4:2 und zuletzt gegen Sebastian Wert (TuS Traunreut) sogar mit 8:1 souverän. Der erst 6 Jährige Bastian Harrer siegte zuerst gegen Paul Herve (MTC Ausstellungspark München) 6:0 und gegen Raphael Key (TuS Traunreut) mit 6:1, ehe er gegen Aurele Weiss (TC Dachau) mit 0:7 unterlag. Im Halbfinale trafen die beiden Wacker-Kids aufeinander, in dem der ältere Ivanenko mit 4:3 knapp der Oberhand behielt. Im folgenden Finale musste er sich dem starken Aurele Weiß mit 1:4 geschlagen geben. Ein sehr gutes Ergebnis des jüngsten SVW Nachwuchses. (Feb 2016)

SVW Jugendliche triumphieren beim LK Tennis-Turnier in Kastl

Starke Ergebnisse konnten die SVW Jugendlichen Kevin Waginger, Julian Anderl und David Ivanenko beim LK Turnier in Kastl erzielen.

Der 16jährige Waginger gewann in der Herrenkonkurrenz zuerst gegen Thomas Abstreiter von der Spvgg Niederaichbach klar 6:1/6:0, ehe er den stärker eingeschätzten Florian Bretz vom TC Kolbermoor ebenso souverän 6:3/6:2 bezwingen konnte.

Sein Vereinskamerad, der 14jährige Julian Anderl siegte klar 6:1/6:1 gegen Christian Schäfer (ebenfalls TC Kolbermoor) und musste gegen den Vilsbiburger Nico Weithenauer hart kämpfen, ehe er diesen mit 6:2/2:6/10:5 niederringen konnte.

In der Altersklasse U12 dominierte David Ivanenko gegen Luis Obermeier mit 6:0/6:2 und Moritz Schneider (beide TC Kastl) erteilte er mit 6:0/6:0 sogar die Höchststrafe.

Patrick Scholz gewann ebenfalls deutlich gegen einen weiteren Kastler Alexander Jung 6:3/6:0. Er musste sich anschließend gegen Luis Widmann vom TV Altötting 2:6/3:6 geschlagen geben. (Feb 2016)

 

Jonas Reitmeier gewinnt deutsches Ranglistenturnier

Tennistalent Jonas Reitmeier vom SV Wacker Burghausen triumphierte beim DTB Jugendranglistenturnier im oberbayerischen Oberaudorf in der Altersklasse U14.

Auf dem Weg Turniersieg gab der Neu-Wackerianer, der seit Herbst letzten Jahres in Burghausen trainiert, lediglich 4 Spiele ab. Zuerst erteilte der Youngster Magnus Möhrlein vom SC Baldham-Vaterstetten mit 6:0/6:0 die Höchststrafe. In der Vorschlußrunde gewann der 13jährige gegen den Augsburger Lukas Artner ebenso deutlich 6:1/6:0. Im folgenden Finale hatte der Schützling von SVW Coach Jörg Mitterhofer etwas Startschwierigkeiten. Er lag gegen den starken Sachsen Jannik Hesse vom Biederitzer TC 1:3 zurück, ehe er seinem Widersacher keinen Spielgewinn mehr überließ und holte sich mit 6:3/6:0 souverän den Turniersieg. Trainer Jörg Mitterhofer bilanziert zufrieden: „Ein super Turnier von Jonas!“

Sein Vereinskollege Paul Baumann erreichte in U16 mit einem tollen 7:5/6:2 Sieg über Nicolas Ring vom TC Grassau und einer Niederlage gegen den späteren Turniersieger David Weber vom TC Hengersberg einen guten 3. Platz und darf sich auch über wertvolle Punkte für die deutsche Rangliste freuen. (Feb 2016)

 

Reitmeier wechselt zu Wacker

 

Tennis-Nachwuchstalent kommt aus Eggenfelden

Jonas Reitmeier, eines der größten Tennistalente der Region, wechselt zur kommenden Saison vom TC Eggenfelden zum SV Wacker Burghausen. Der 15-]ährige trainiert bereits seit August bei SVW-Coach ]örg Mitterhofer.

,,Wir standen schon seit einigen ]ahren imrner wieder in Kontakt. Schön, dass es jetzt geklappt hat“, freut sich Mitterhofer, der seinem Schützling zukünftig sehr viel zutraut. Momentan steht der Youngster auf Position 18 der deutschen Rangliste des Jahrgangs 2A02.

Ganz klares Ziel ist es, die Top 10 anzugreifen. Dem Neu-Wackerianer bieten sich an der Salzach optimale Bedingungen. Er hat hier viele gute
Trainingspartner wie die SVW-Eigengewächse Timian Kolbinger und Kevin Waginger oder die erfahrenen Kräfte aus der zweiten Herrenmannschaft. Großen Wert legt Mitterhofer auch auf die körperliche Fitness von Reitmeier: „Wir arbeiten gezielt an der Koordination und Stabilität seines Körpers“, erklärt der 4O-jährige A-Trainer.

Die große Stärke des BTV-Kadermitglieds ist seine aggressive Spielweise.

Reitmeier wird zusammen mit Kolbinger und Waginger für Wackers Junioren 18 aufschlagen sowie für die Herren II in der 2016 neu eingeführten Super-Bezirksliga. ,,Wir möchten unsere jungen
Spieler gezielt an die Teams der Erwachsenen heranführen und bieten
den einheimischen Talenten an, in Mannschaften auf sehr hohem
Niveau zu spielen“, betont Abteilungsleiter Thomas Kreilinger.

Burghauser Anzeiger, 23.10.2015